Mustereinwendungen 3. Auslegung Tesla

Hier finden sich die Mustereinwendung.

Diese müssen individualisiert bis 19.8.2021 an folgende Adresse geschickt werden:

Landesamt für Umwelt

Genehmigungsverfahrensstelle Ost

Postfach 60 10 61

14410 Potsdam

oder per Mail an: T13@lfu.brandenburg.de

eigene Einwendungen könnt ihr auch an folgende Adressen schicken:

Landkreis Oder-Spree, Dezernat III – Bauen, Ordnung und Umwelt, Breitscheidstraße 7 in 15848 Beeskow, per E-Mail: bau.planungsverwaltung@l-os.de oder

– bei der Gemeinde Grünheide (Mark), Am Marktplatz 1 in 15537 Grünheide (Mark), per E-Mail: info@gemeindegruenheide.de oder

– bei der Stadt Erkner, Friedrichstraße 6-8 in 15537 Erkner, per E-Mail: bosse@erkner.de oder

– beim Amt Spreenhagen, Hauptstraße 13 in 15528 Spreenhagen, per E-Mail: bauen@amt-spreenhagen.de

Mustereinwendung Betroffenheit der Einwohner*innen

Mustereinwendung Wasser

Hier geht es um den Wasserverbrauch der Teslafabrik. Es wird kritisiert, dass die zugesicherten Werte sehr nah an den angeblichen Verbrauchswerten liegen.

Mustereinwendung Abwasser

Hier wird angeregt, dass, da bereits eine Abwasseranlage auf dem Teslagebiet errichtet wird, warum nicht die gesamte Aufbereitung dort stattfindet. Weiterhin wird angefragt, wie sicher gestellt wird, dass das geklärte Wasser auch wirklich schadstofffrei ist.

Mustereinwendung Batteriezellenproduktion

Hier wird kritisiert, dass eine Batteriezellenproduktion in einWasserschutzgebiet gebaut wird. Weiterhin wird angefragt, was mit dem Wasservebrauch dieses Industriezweiges passiert. Schließlich wird auch hier Wasser benötigt, was anschließend geklärt werden muss.

Mustereinwendung LKW

Diese Einwendung thematisiert den LKW Verkehr zwischen GVZ und Tesla. Sie kritisiert weiterhin die fehlende Infrastruktur rund um das Werk.

Mustereinwendungen Schallimmissionen

Hier wird kritisiert, dass die Nähe der Anlagen im GVZ Einfluss auf die Lebensqualität hat und nicht ausreichend getest wurde.

Mustereinwendung Gutachten

Bei dieser Einwendung geht es um die Gutachten, welche zum Teil fehlerhaft oder nicht aussagekräftig sind.

2 Kommentare zu „Mustereinwendungen 3. Auslegung Tesla

  1. Bei allen punkten kann man auch noch die Frage einbauen, wie die Ämter mit einer zustimmung zu den Projekte
    von Tesla, die Bundes – und Landespolitischen Ziele eingehalten b.z.w. erreicht werden können .
    Denn dadurch enstehen zur zeit nur belastungen für Mensch und Umwelt ohne Ökologischen Fortschritt.

    Gefällt mir

    1. Oder die Frage warum so ein Projekt nicht an einem unweit existierenden Standort wie Ludwigsfelde realisiert wird. Dort bauen Firmen wie Rolls Royce und Mercedes Benz Fahrzeuge und Triebwerke, die Infrastruktur ist vorhanden!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: