Neue Veranstaltungen

Halloweenumzug: wer mitmachen möchte, stellt gerne wieder einen Kürbis 🎃 ins Fenster oder vor die Tür. Außerdem dieses Jahr unbedingt bei den Bungalos vorbeischauen! Aber auch der Rest des Dorfes wird sicher etwas schaurig schönes vorbereitet haben.

Anleuchten: wie letztes Jahr – Tasse und Becher mitnehmen. Gerne Plätzchen und Geschenke vor die Tür stellen.

Mustereinwendungen 3. Auslegung Tesla

Hier finden sich die Mustereinwendung.

Diese müssen individualisiert bis 19.8.2021 an folgende Adresse geschickt werden:

Landesamt für Umwelt

Genehmigungsverfahrensstelle Ost

Postfach 60 10 61

14410 Potsdam

oder per Mail an: T13@lfu.brandenburg.de

eigene Einwendungen könnt ihr auch an folgende Adressen schicken:

Landkreis Oder-Spree, Dezernat III – Bauen, Ordnung und Umwelt, Breitscheidstraße 7 in 15848 Beeskow, per E-Mail: bau.planungsverwaltung@l-os.de oder

– bei der Gemeinde Grünheide (Mark), Am Marktplatz 1 in 15537 Grünheide (Mark), per E-Mail: info@gemeindegruenheide.de oder

– bei der Stadt Erkner, Friedrichstraße 6-8 in 15537 Erkner, per E-Mail: bosse@erkner.de oder

– beim Amt Spreenhagen, Hauptstraße 13 in 15528 Spreenhagen, per E-Mail: bauen@amt-spreenhagen.de

Mustereinwendung Betroffenheit der Einwohner*innen

Mustereinwendung Wasser

Hier geht es um den Wasserverbrauch der Teslafabrik. Es wird kritisiert, dass die zugesicherten Werte sehr nah an den angeblichen Verbrauchswerten liegen.

Mustereinwendung Abwasser

Hier wird angeregt, dass, da bereits eine Abwasseranlage auf dem Teslagebiet errichtet wird, warum nicht die gesamte Aufbereitung dort stattfindet. Weiterhin wird angefragt, wie sicher gestellt wird, dass das geklärte Wasser auch wirklich schadstofffrei ist.

Mustereinwendung Batteriezellenproduktion

Hier wird kritisiert, dass eine Batteriezellenproduktion in einWasserschutzgebiet gebaut wird. Weiterhin wird angefragt, was mit dem Wasservebrauch dieses Industriezweiges passiert. Schließlich wird auch hier Wasser benötigt, was anschließend geklärt werden muss.

Mustereinwendung LKW

Diese Einwendung thematisiert den LKW Verkehr zwischen GVZ und Tesla. Sie kritisiert weiterhin die fehlende Infrastruktur rund um das Werk.

Mustereinwendungen Schallimmissionen

Hier wird kritisiert, dass die Nähe der Anlagen im GVZ Einfluss auf die Lebensqualität hat und nicht ausreichend getest wurde.

Mustereinwendung Gutachten

Bei dieser Einwendung geht es um die Gutachten, welche zum Teil fehlerhaft oder nicht aussagekräftig sind.

Wir fordern einen Ersatzfußballplatz!

Dieses Schreiben schickten wir am 1.Juli 2021 an den Amtsleiter Schlüter, Herrn Christiani und Herrn Wiegold.

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach monatelangen Recherchen (Anrufe bei der LEG, Kontakt zu Edeka, unterschiedlichste Aussagen der Gemeinde), haben wir von Edeka erfahren, dass unser Fuß- und Volleyballplatz ab dem Jahr 2022 (spätestens) nicht mehr zur Verfügung steht. Dies bestätigte dann der Jugendkoordinator am 5. Juni während unseres Kinderfestes.

Wir sind wahnsinnig enttäuscht. Nach den vielen Schreckensmeldungen der letzten Monate, wird uns nun der einzige Ort genommen, wo wir als Gemeinschaft zusammenfinden können!

Es wurde, wenn die Beschränkungen es zugelassen haben, Fußball und Volleyball gespielt, einige Tage in der Woche mit den Jugendlichen des Ortes trainiert. Wir planten Veranstaltungen und eine unserer ersten Aktionen als Dorfgemeinschaft, war es den Platz wieder bespielbar zu machen.

Bereits seit über 50 Jahren hat das Fußballspielen Tradition in Freienbrink. Erst wurde der Platz in der Dorfstraße 17 veräußert. Dafür wurde der Platz im GVZ zur Verfügung gestellt. Nach eigenen Angaben der Gemeinde gepachtet (Mail liegt vor). Dies stellte sich als Falschaussage heraus. Herr Christiani riet uns, “…keine schlafenden Hunde zu wecken.” (Gespräch mit IG Vorstand). Aber natürlich müssen wir das tun, damit wir einen Ersatz erhalten!

Wir erhielten, dank der Gemeinde, Spenden für den Platz und freuten uns sehr über die Unterstützung. Seit Juni können wir ihn endlich wieder aktiv nutzen. Jeden Sonntag wird aktiv Fußball gespielt. In zwei Wochen findet dort unser nächstes IG-Mitgliedertreffen statt.

Am 5. Juni. veranstalteten wir dort unser 1. Kinderfest.

Wir haben weder Dorfkern, noch Gemeinschaftsflächen. Nun verlieren wir den einzigen Ort, welcher dafür geeignet ist. Da wir von keiner Seite Antworten erhielten, wendeten wir uns an Edeka. Der Kontakt war sehr offen und zuvorkommend. Sie haben uns zugesichert, einen neuen Platz zu bezahlen.

Nun unsere Anfrage an Sie:

Wir fordern einen neuen Ort der Begegnung, des Zusammenkommens.

Wir schlagen das Grundstück Flur 6, neben der Gagu Group. Dort befindet sich ein Parkplatz (nicht befestigt), der, nach unserem Kenntnisstand, noch in Gemeindehand ist. Unsere Petition zum Erhalt des Platzes finden Sie hier:  https://www.petitionen.com/fuss-_und_volleballplatz_im_gvz_freienbrink_fur_grunheide_sichern

Bitte beantworten Sie daher die folgenden Anfragen:

  • Welche Grundstücke befinden sich derzeit noch in Gemeindehand (OT Freienbrink)?
  • Was ist mit diesen Grundstücken geplant?
  • Kann das genannte Grundstück als neue Begegnungsstätte fungieren?
  • Wenn nicht, welche andere Fläche kann den Einwohner*innen zur Verfügung gestellt werden?

Wir bitte um eine Beantwortung der Fragen binnen 14 Tagen.

Mit freundlichen Grüßen

IG Freienbrink

Vorstand

Antrag auf Fristverlängerung für Einwendungen (3. Auslegung) Tesla

Hier findet sich ein Musterschreiben für einen Antrag auf Fristverlängerung.

Geplant sind eine Auslegung für einen Monat. Es handelt sich um zu wenig Zeit für 11.000 Seiten! Wir fordern daher eine Fristverlängerung. Der Verein für Natur und Landschaft Brandenburg e.V. war dabei federführend!

Schickt den Antrag einfach in Eurem Namen postalisch an

Landesamt für Umwelt
T 13 Genehmigungsverfahrensstelle Ost
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam, OT Groß Glienicke

Vorbereitung Ortsbeiratssitzung 25.Juni 2021 18:00

Verkehrskonzept

– Ist es generell möglich, einen Beschluss der Gemeindevertretung zu fassen, wonach die Straße K6755 Anliegerstraße wird? Kann man dadurch Druck auf den Kreis ausüben? Der Schichtverkehr und die LKWs fahren durch den Ort. Begründung mehrere Fahrer: Es ist kürzer.

– Wie können wir unser Verkehrskonzept gemeinsam mit dem Kreis umsetzen?

Umwidmung BPlan (Siehe Schreiben vom Juni 2021, bis heute nicht beantwortet!):

– Gibt es bereits Pläne von Gewerbe sich hier anzusiedeln? Wenn ja, welche sind das?

– Was ist mit Konfliktreduzierung gemeint? Welcher Konflikt?

– Warum sollte es attraktiver sein, Wohnungen in einem allgemeinen Wohngebiet anzusiedeln als in einem reinen Wohngebiet? Es geht schließlich um Wohnraumschaffen, oder?

Entbehrlichkeit Grundstück Kita (Siehe Schreiben vom Juni 2021, bis heute nicht beantwortet!)

– Wird das Grundstück an einen Einwohner/eine Einwohnerin aus Spreeau verkauft? Wenn nein, an wen soll es verkauft werden?

– Wieso muss das Grundstück verkauft werden, wenn eine Kita errichtet werden soll? Wir haben bereits eine Kita in freier Trägerschaft. Wäre es nicht erstrebenswert, eine kommunale Kita zu gründen?

Klärwerk (Siehe Beschlussvorlage Juni 2021)

– Warum sollte ein Standort so nah an Wohngebieten erstrebenswert sein?

– Warum wird das Werk an eine Stelle gesetzt, die verkehrstechnisch so ungünstig ist?

– Wie wird sichergestellt, dass Der Verkehr nicht durch die Ortschaft Freienbrink fährt (kürzeste Distanz zu Autobahn)? Nur zu sagen, dass es nicht betrachtet wird, hindert die Fahrer*innen nicht durch den Ort zu fahren.

– Wie werden Kinder und Erwachsene vor dem Verkehr in Spreeau geschützt? Es befindet sich ein Spielplatz und eine Kita an der K6755

– Warum werden die Bewohner*innen nicht in die Standortsuche integriert?

Fußballplatz

– Wie kann sich die Gemeinde an der Ersatzplatzsuche für den Fußballplatz im Gewerbegebiet beteiligen?

– Wie kann sich die Gemeinde beteiligen einen neuen Treffpunkt für die Familien und Bewohner*innen von Spreeau zu schaffen?

– Wie kann die Gemeinde sicherstellen, dass keine Gemeindegrundstücke mehr veräußert werden, um Flächen für soziale Infrastruktur zu schaffen?

Entlastung Ortsbeirat

– Wie kann eine Entlastung des OB Spreeau rechtlich gelingen?

– Wäre es möglich, eine Assistenz (Mitglied IG Freienbrink), zu stellen?

Dreimal kurze Erfolge feiern

Liebe Freienbrinker*innen, wir haben diese Woche drei tolle Neuigkeiten. Zum einen haben wir erreicht, dass das Wasserproblem im Block 17 (hoffentlich) gelöst wird. Es gab gestern bei der Gemeinderatssitzung eine Tischvorlage (Nr. 0046/21), welche einstimmig angenommen wurde. Beschlossen wurde, dass die Wohnanlage Freienbrink Dorfstr. 17 eine Neuinstallation Heizung / Warmwasser bekommt.

Außerdem ist die Umwandlung des Bebauungsplans gestoppt worden! Email an unsere Gemeindevertreter*innen

Weiterhin wurde auf unseren Druck hin ein Beschluss verabschiedet, welcher aussagt, dass die Gemeinde ein Standort des Klärwerks vorschlägt. Neben dem umspannwerk, weit weg von jeglicher Ortschaft. Das sind drei gute Errungenschaften. Beschlussvorlage für die Gemeindevertreter*innensitzung am 17.6.2021

Wir bleiben weiter dran.

Beschlussvorlage für die Gemeindevertreter*innensitzung am 17.6.2021

Heute ging dieses Schreiben an die Gemeindevertreter*innen: das Bürgerbündnis und die Linksfraktion, werden den Beschluss vermutlich einbringen. Weiterhin haben beide angekündigt, das Thema der Unwidmung des Grundstücks von der TO streichen zu lassen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei senden wir Ihnen eine Beschlussvorlage, welche unserer Forderung des Schreibens vom 4.6.2021 entspricht. Wir bitten Sie diese in die Sitzung einzubringen, zu beraten und darüber abzustimmen (Kläranlage). Auch wenn es sich um Landesforst handelt, sollten die Gemeindevertreter*innen eine Empfehlung abgeben!

Weiterhin machen wir auf unser Schreiben vom 1.6.2021 aufmerksam bzgl. der Umwandlung eines Bauplanes im Ort (Tagesordnungspunkt 20) .

Beide Dateien finden Sie im Anhang.

Herr Giese, bitte leiten Sie dieses Schreiben an alle Gemeindevertreter*innen weiter, da wir dazu weder postalische Adresse, noch Emailadressen haben.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.